Coaching – damit Veränderung Verbesserung wird

Coaching-Prozess
Coaching ist ein lösungszentrierter Beratungs- und Begleitungsprozess im beruflichen oder privaten Kontext. Er ist zeitlich begrenzt und thematisch definiert. Die Zielmarken werden gemeinsam konkretisiert – viele Coachings setzen an im Ungefähren und Undefinierten. Am Anfang steht meist das unbestimmte Gefühl, an einem Wendepunkt angekommen zu sein. In einer komplexen Umbruchsituation zu stecken, in der das Ist, wie es ist, unbefriedigend feststeckt. Und im erwünschten Soll mehr Spielraum, Bewegungsfreiheit und Effizienz steht. Im systemtheoretischen Ansatz des Coachings wird die Art des Miteinanders beleuchtet. Innerhalb dieses Modells wird die Relation der Beteiligten als kreisförmig betrachtet, d. h. mit wechselseitiger Einflussnahme. Hierbei ist die Frage nach dem Anfang ebenso ohne Sinn, wie die Frage nach Schuld, Recht oder Moral. Dieser Prozess eröffnet den Freiraum, sich den eigentlichen Kernfragen zu stellen und neue Wege für einen Veränderungsprozess zu erschließen. 

Coaching und Wertehorizont
Coaching findet auf einer tragfähigen Beziehungsbasis statt. Die Beziehung Coach und Coachee ist dabei durch Freiwilligkeit, gegenseitigem Respekt und Wertschätzung, Offenheit und Vertrauen begründet. Eine gleichwertige Ebene des Kooperierens bedingt eine Partnerschaft auf Augenhöhe – Methodenkompetenz und Feldkompetenz stimmen überein.

Coaching und Klärung
Coaching ist personen-, ergebnis- und lösungsorientiert und arbeitet daher mit bewertbaren Kriterien für das Erreichen konkreter Ziele. Die eingesetzten Methoden und Interventionen machen Problemkontext und Lösungsfindung greifbarer, transparenter und bewusster.

Coaching und Resilienz
Coaching stärkt die Resilienz, die Fähigkeit, mit Veränderungen – durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen – umgehen zu können, aus Fehlern zu lernen und aus Krisen gestärkt hervorzugehen. Das Stehaufmännchen veranschaulicht diese Fähigkeit am besten: Sich selbst durch sich selbst aufzurichten.

Ressourcenorientierung im Coaching bedeutet: Fähigkeiten zu unterstützen, Stärken zu betonen und herauszustreichen und an bereits bestehende Erfolge anzuknüpfen. Im Coaching werden Menschen ganzheitlich betrachtet. Problemlösungen setzen nicht nur an der gedanklichen Ebene an, sondern sind in einem Geflecht von inneren und äußeren Mustern zu finden. Als Coach gehe ich davon aus, dass Sie selbst zur Lösung Ihres Problems in der Lage sind. Ich gebe Ihnen keine Ratschläge, sondern nutze mein Methodenrepertoire, um Ihnen dabei zu helfen, Ihren Weg zu finden. Als professioneller Coach biete ich Ihnen die Möglichkeit, sich Fragen und Werkzeuge anzueignen, mit denen Sie sich und andere leichter führen können.

Ihr, die ihr den Weg sucht, ich bitte euch,
verliert nicht den gegenwärtigen Moment.

Sekito Kisen (700-790), chinesischer Zen-Meister